Informationen zur Druckdatenerstellung

Hier finden Sie die wichtigsten Informationen, wie Druckdaten richtig angelegt werden. Falls Sie Fragen haben, können Sie sich gerne bei uns melden – wir stehen Ihnen mit Rat und Tat zur Seite.


Software

Wir empfehlen Ihnen folgende DTP-Software.

Adobe Creative Suite (Adobe Illustrator, Adobe Photoshop, Adobe InDesign, Adobe Acrobat usw.)

Bitte verwenden Sie keine Office-Programme wie Microsoft Word oder Microsoft PowerPoint, da diese nicht für die Erstellung hochwertiger Druckdaten geeignet sind. Sollten Sie uns eine Druckvorlage aus einem Office Programm liefern, können wir nicht für ein optimales Druckergebnis garantieren. Oftmals entstehen hier nachträgliche Kosten durch Korrekturen und Anpassungen.


Maßstab

Legen Sie die Daten im Verhältnis 1:1 (bis zu einer Länge von 6m) oder im Verhältnis 1:10 bei Längen ab 6m an.


Anschnitt

Falls erforderlich, legen Sie den Anschnitt außerhalb des Dokumentenformats (Anschnittzugabe rund um das Endformat) auf 3mm bei Schildern und Digitaldrucken, auf 30mm bei Großformaten und Planen an.


Farben

Arbeiten Sie bitte ausschließlich im Vierfarbsatz, im CMYK-Modus.

Keine Sonderfarben und RGB: Bilder und Sonderfarben werden in den CMYK-Modus konvertiert. Hier gibt es keine 100% Übereinstimmung, sondern eine Farbnäherung durch entsprechende Simulation der Farbtabellen.

Tiefschwarze Flächen werden im Digitaldruck als echtes 4c-Schwarz erreicht. Bitte arbeiten Sie mit den Werten Cyan 70, Magenta 70, Yellow 70 und Schwarz 100.

Zur Kontrolle und Steuerung der Farben nehmen wir gerne einen farbverbindlichen Proof von Ihnen entgegen. Auf Anfrage können wir gerne einen Andruck auf Originalmaterial für Sie erstellen.


Auflösung

Druckdaten sollten eine optimale Auflösung von 120 dpi haben. Beachten Sie bitte die Anpassung beim Maßstab 1:10 mit 1.200 dpi. Ein sehr gutes Ergebnis erzielen Sie mit 300 dpi (bei 1:1 Format). Die Mindestaufläsung für ein druckbares Ergebnis liegt bei 72dpi.


Schrift/Text/Bild

Schriften, Texte und Logos müssen in Pfade umgewandelt werden; bei pdf-Dokumenten eingebettet. Logos sollten vektorisiert eingebettet werden.

Mögliche Bildvormate: eps, tif, jpg. Beachten Sie bitte, daß Bilddaten eingebettet werden und verknüpfte Bilder mitgesendet werden. Bildaten bitte in 4c (CMYK) anlegen.


Formate

Druckfähige pdf-Daten, eps, ai, tif oder jpg. Bitte keine png oder gif-Daten. Bitte versuchen Sie die Daten möglichst verlustfrei zu komprimieren.


Schnittpfade

Für die konturgenaue und schnelle Produktion ist die Einbindung von Schnittpfaden notwendig. Darunter versteht man einen Vektor, welcher erkannt und angesteuert werden kann. Der Schnittpfad wird als Rahmen in der Größe des Dokumentenformats angelegt, in den Hintergrund gelegt und mit 1% Cyan eingefärbt.

 



keine Prüfung

Unsere Datenüberprüfung beinhaltet folgende Punkte nicht:

  • Rechtschreibprüfung
  • Erstellung von Druckdaten aus offenen Datensätzen
  • Erstellen von Schnittpfaden/Stanzlöchern
  • Umwandlung von Schriften in Pfade

Sollten uns dennoch Fehler bei den angelieferten Daten auffallen, werden wir Sie natürlich entsprechend informieren.